Greenpeace in Bonn

Greenpeace ist eine internationale, unabhängige Organisation, die kreativ und gewaltfrei auf weltweite Umweltprobleme hinweist und versucht, Lösungen durchzusetzen. Unser Ziel ist eine grüne und friedliche Zukunft für die Erde und das Leben auf ihr in all seiner Vielfalt.
Greenpeace Bonn ist eine Gruppe engagierter Menschen aus Bonn, die die Ziele und Prinzipien der Organisation Greenpeace in Bonn umsetzen.

Kategorien

Archive

Sommerfest der Uni Bonn

Zur 200-Jahresfeier der Universität Bonn gab es ein ganz besonderes Sommerfest.
Neben einer Bühne, auf der wir uns auch kurz vorstellten, boten diverse Organisationen so einiges an.

Bei uns konnten sich Kinder mit selbst gemachter Schminke Fische, Wale, Quallen und vieles mehr bemalen lassen.
Außerdem gab es bei uns ein etwas anderes ‚Entenangeln‘. Die Fische dürfen im Wasser bleiben, während Plastikstücke aus dem ‚Meer‘ geangelt werden.

Zudem haben wir plastikfreie Kosmetika hergestellt und diese am Ende der Veranstaltung verlost.
Wir freuen uns über einen gelungenen Tag mit perfektem Wetter.

Interview

KinderSchminken

PlastikFischen

Unterschriftenliste

 

Im Juni steht bei uns das Meer im Fokus

Im Juni steht bei uns alles unter dem Thema „Welle machen für den Schutz der Meere“:

– Beim Uni-Initiativenfestival am 09.06. 13-21Uhr auf dem Uni-Campusgelände Poppelsdorf erklären wir wie man Kosmetika schnell und einfach selbst herstellt und das ganz ohne Mikroplastik. Im Anschluss können unsere selbstgemachten Pflegeprodukte gewonnen werden.
Außerdem gibt es Mitmachaktionen für Kinder wie Plastikfischen, ein Quiz und Kinderschminken

– Am 14.06. kann man sich bei der Vorführung des Films „A Plastic Ocean“ um 18:30Uhr in Hörsaal 17 der Uni Bonn dann angucken, wieso es so wichtig ist, sich mit dem Thema Plastik in den Meeren auseinanderzusetzen

Kommt vorbei und lasst euch inspirieren! 🐳🏝️

Selfie-Time! Katharina-Besuch für den Schutz der Antarktis

facebook-event-header

Unser Pinguin „Katharina die Große“ geht auf Deutschland-Tour
Der Countdown zur Entscheidung über das Schutzgebiet in der Antarktis läuft. Im Oktober tagt die Antarktiskommission CCAMLR um über ein Schutzgebiet im dortigen Weddellmeer zu entscheiden, welches die EU auf Initiative der Bundesregierung beantragt hat. Deshalb gibt Katharina die Große noch mal alles. Der 3,50 Meter große Pinguin, besucht uns am Montag 04.06. von 11:30Uhr – 17Uhr in Bonn auf dem Münsterplatz, um über die Bedrohung ihres Lebensraumes aufmerksam zu machen und Unterschriften für das Naturschutzgebiet zu sammeln. In diesem lebt nicht nur ihre Familie, die Pinguine, sondern auch Wale, Robben, Albatrosse und andere faszinierende Tiere.

Kommt vorbei! Macht ein Selfie mit Katharina unter dem Hashtag #ProtectAntarctic und beteiligt euch außerdem an der Petition https://act.gp/katha. Für den Schutz der Antarktis! 🌍🐧💚❄️

Die weiteren Tourdaten von Katharina sind übrigens:
28.5. Lübeck
29.5. Hamburg
31.5. Hannover
1.6. Münster
2.6. Dortmund
4.6. Bonn
5.6. Koblenz
8.6. Freiburg
9.6. Karlsruhe
10.6. Tübingen
15.6. Augsburg
16.6. Passau
18.6. Nürnberg
19.6. Frankfurt
21.6. Erfurt
23.6. Dresden
24.6. Leipzig
25.6. Potsdam
26.6. Rost

Mobilitätsaktion in Berlin

Städte für Menschen nicht für Autos!

Vor einer guten Woche waren auch einige Bonner an der Aktion in Berlin beteiligt.
Mit Gehzeugen wurde gezeigt wie viel Platz Autos brauchen und wie viel Platz somit uns als Menschen fehlt. Die meiste Zeit stehen Autos geparkt am Straßenrand. Diesen Platz könnten wir viel besser nutzen, wie wir am Parking Day im vergangen Jahr gezeigt haben.

IMG_1513

IMG_1512

 

IMG_1496

Deshalb fordern wir den Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs und die Förderung des Radverkehrs.
Unsere Gruppe sammelt fleißig Kilometer beim diesjährigen Stadtradeln.

Ausverkaufte Deutschlandpremiere

Die Neue Filmbühne in Bonn war am vergangenen Mittwoch restlos ausverkauft, und das trotz der sommerlichen Temperaturen. Die Premiere der aufrüttelnden Klima-Doku wurde unterstützt durch Greenpeace und naturstrom. Besonderer Gast war neben Regisseur Filip Antoni Malinowski die bekannte Umweltaktivistin Vandana Shiva. In ihrer engagierten Rede zum Thema Klimawandel und Umweltschutz appellierte sie an die Verantwortung jedes Einzelnen: „Wir alle sind Guardians of the Earth“. Zudem würdigte sie die Wichtigkeit des Mediums Film: „Die Wissenschaft kann das Publikum niemals so sehr erreichen, wie es ein Film kann“.

Premiere Guardians of the Earth

Im Anschluss an das Screening kamen der Regisseur und die geladenen Experten in einer Podiumsdiskussion zu Wort: Daniel Mittler von Greenpeace International, Kathrin Schroeder von Misereor und Denise Matias vom Deutschen Institut für Entwicklungspolitik sprachen über Erfolge und Misserfolge im Klimaschutz seit der Weltklimakonferenz 2015 in Paris und debattierten mit den Zuschauern über Lösungsansätze.

Premiere Vandana Shiva

Auch wir engagieren uns weiterhin z.B. für einen schnellen Kohleausstieg. Wechseln auch Sie zu einem seriösen Ökostroman bieter wie Greenpeace Energy, Naturstrom, EWS-Schönau oder Lichtblick.