Kategorien

Archive

GP Bonn in den Medien

Im folgenden finden Sie einige Berichte lokaler und überregionaler Medien über die Arbeit von Greenpeace Bonn.

General-Anzeiger (18. Januar 2011): Belastetes Gemüse

Bei einem Testkauf durch Bonner Greenpeacer wurden in einer Bonner Netto-Filiale Paprika gefunden, die stark mit Etephon belastet waren.


WDR Lokalzeit (16. Juli 2010)

Raus aus der Tiefsee!

Das forderten Bonner Greenpeace-Aktivisten am 16. Juli 2010 vor der Aral-Tankstelle in der Römerstraße, und protestierten damit gegen die Tatenlosigkeit der Öl-Multis und Politik. Der WDR schickte ein Fernsehteam und sendete den Beitrag am selben Abend in der Sendung „Lokalzeit“. Leider konnte man die Sendung in der Mediathek nur für einen begrenzten Zeitraum einsehen.


Radio Bonn-Rhein-Sieg (24. April 2010): Das strahlende Vermächtnis

Vom Super-GAU in Tschernobyl bis zu Atommülltransporten durch Bonn

Am 26. April 2010 jährte sich die bisher weltweit folgenschwerste Atomreaktorkatastrophe von Tschernobyl/Ukraine zum 24. Mal. Damals wurde in hohem Maße Radioaktivität frei gesetzt. Die Folgen: Tausende von Toten, Hunderttausende von krebskranken Menschen, mehr als 45.000 km² kontaminiertes Land in ganz Europa. Auch Deutschland war betroffen; Wild und Pilze in Bayern sind bis heute hoch belastet.

Für die Sendung wurden unter anderem Tim Petzoldt und Monika Mehmert von unserer Energie-AG interviewt. Die komplette Sendung gibt es für eine begrenzte Zeit hier zum Nachhören.