Kostenlose Besichtigung der Beluga – 02. bis 08. Juli, Brassertufer, Bonn

Beluga am Brassertufer, Bonn

Sie ist endlich da, unsere Beluga II. Nach einigen technischen Schwierigkeiten hat die Beluga, eines unserer Greenpeace-Boote, es jetzt doch nach Bonn geschafft. Sie liegt ab heute, den 02.07. bis einschließlich Mittwoch, den 08.07., am Brassertufer. Als unser Allroundtalent begleitet sie seit 2004 auf Flüssen, Nord- und Ostsee unsere Kampagnen, dient als Labor, öffnet als Infostand und Ausstellungsraum ihre Tore. Auch ihr seid herzlich eingeladen an einer der kostenlosen Bootsführungen, welche täglich zwischen 10.00 und 13.00 Uhr sowie 14.00 und 18.00 stattfinden, teilzunehmen.

Im Laderaum der Beluga zeigen Ausstellungen und Veranstaltungen, was Greenpeace zum Schutz der Arktis tut, denn dieses faszinierend schöne und hochsensible Ökosystem ist bedroht. Der Klimawandel hinterlässt deutliche Spuren – das Eis schmilzt. Die bitterböse Ironie ist, dass die Ölindustrie, die den Klimawandel maßgeblich vorantreibt, nun von der Eisschmelze profitiert. Die Arktis wird zunehmend frei für Ölbohrungen! Der russische Konzern Gazprom ist bereits am Werk und Shell erhielt die offizielle Erlaubnis von der US-Regierung, in der Arktis nach Öl zu suchen.

Dabei bietet die Arktis nicht nur Eisbären, Polarfüchsen und den indigenen Völkern des Nordens einen Lebensraum, auch der Rest der Welt ist auf das ewige Eis angewiesen. Es reguliert unser Klima. Greenpeace kämpft seit Langem für den Schutz der Arktis: Zum Beispiel mit Expeditionen, um die Auswirkungen des Klimawandels zu erkunden, oder Aktionen an Ölplattformen.

Kommt vorbei und schaut euch die Ausstellung an Bord der Beluga an. Wir stehen euch gerne für jegliche Fragen zur Verfügung. Und wenn ihr schon mal da seid, dann schaut doch auch bei unserer Putzlappen-Aktion vorbei. Ganz nach dem Motto NO DRILLING IN THE ARTIC! STOP SHELL möchte Greenpeace Shell den weltgrößten Putzlappen überreichen! Dieses Ziel zu erreichen ist jedoch gar nicht so einfach – wir wollen 30.000 einzelne Lappen zusammen bekommen, die dann zusammen genäht werden. Deshalb sind wir auf eure Hilfe angewiesen und freuen uns, wenn ihr am 04.07. eure eigenen Putzlappen mitbringt und diese mit uns bemalt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.